Rückenschonendes Arbeiten mit der neuen Höcker Hebe-Kippvorrichtung L3

Zuverlässige, motivierte und gesunde Mitarbeiter sind ein Faktor für langfristigen Erfolg. Das gilt umso mehr überall dort, wo in der Produktion der körperliche Einsatz der Mitarbeiter gefragt ist. Wie in der Fleisch- und Lebensmittelindustrie sowie Pharmazie. Ein längerer Ausfall eines Mitarbeiters durch ein Rückenleiden kann für ein Unternehmen teuer werden. Außerdem ist es insbesondere in Zeiten des Fachkräftemangels schwer, kurzfristig Ersatz zu finden. Und weil die Gesundheit der Mitarbeiter stets das höchste Gut sein sollte, haben wir unsere L3 entwickelt: Die L3 ist die neue Höcker Hebe-Kippvorrichtung, mit der Eurokisten noch bequemer und wesentlich rückenschonender gehoben, verladen und entleert werden können. Erstmals zu sehen sein wird sie auf der IFFA, ab dem 4. Mai 2019.

Schneller, rückenschonender, bequemer

Unternehmen achten immer mehr darauf, die Belastungen ihrer Mitarbeiter zu optimieren. Das zeigt sich bei uns unter anderem in zunehmenden Anfragen für rückenschonende Lösungen. So wie der nach einer Hebe-Kippvorrichtung zur stärkeren Entlastung der Mitarbeiter beim Heben von Eurokisten. Mit der Entwicklung unsere neuen Höcker L3 haben wir diese Anforderungen erfüllt.

Hebe-Kippvorrichtungen für Beschickerwagen werden am Standort Wallenhorst schon lange gefertigt. Die L3 ist nun eine konsequente Erweiterung unseres Portfolios für die Fleisch- und Lebensmittelindustrie sowie Pharmazie. Und die einzelnen Komponenten können wir im Zuge der Erweiterung unsere Maschinenparks um eine Tafelschere und eine Abkantpresse noch dazu komplett selbst herstellen. Alles aus einer Hand, typisch Höcker.

Die Vorteile der neuen L3 liegen sind deutlich: Die Anschaffung amortisiert sich für die Unternehmen zum einen durch den Nichtausfall der Mitarbeiter, die wesentlich gesundheitlich entlastet werden. Zum anderen ermöglicht die L3 ein effektives Heben und Ausleeren von Eurokisten, als es von Hand möglich wäre. Und das bei völliger Flexibilität. Lieferbar ist die L3 als mobile oder stationäre Einheit.

Vielseitig, leicht zu reinigen, kombinierbar

So groß die Entlastung für die Mitarbeiter, so vielseitig sind auch die Einsatzgebiete der L3 von Höcker. Sie kann beispielweise als Befüller für Fleischwölfe, Vakuumfüller, Trommelmischer oder Portionierer dienen. Im Grunde kann die Hebe-Kippvorrichtung durch die integrierte Schütte überall dort die Arbeit wesentlich erleichtern, wo verschiedene Zutaten in Trichtermaschinen vermengt werden und sonst per Hand in die Maschine gegeben werden müssten. Die L3 findet somit nicht ausschließlich in der Fleisch- und Lebensmittelindustrie Anwendung, sondern überall dort, wo Kisten in eine bestimmte Höhe gebracht und ausgeleert werden müssen.

Möglich ist der Einsatz mit E1-, E2-, E3-Eurokisten und E Performancekisten mit einer festen Füllung bis zu 30 Kilo. Auf Anfrage können auch weitere Gebinde mit ähnlichen Maßen realisiert werden. Bis zu einer Höhe von 1,80 Metern können die Kisten entleert werden.

Pluspunkt Reinigung

Ein weiterer Pluspunkt der L3: ihre leichte und unkomplizierte Reinigung. Denn das Gehäuse, die Schütte und das Fahrgestell der Hebe-Kippvorrichtung bestehen, wie bei Höcker-Produkten üblich, aus hochwertigem rostfreiem Edelstahl. Die Komponenten sind zudem spritzwassergeschützt.

Ihre volle Wirkung entfaltet die L3 zudem in Kombination mit dem neuen Höcker Hubmaster Scheren-Hubtischwagen. Indem die gestapelten Kisten auf Höhe der L3-Aufnahme gebracht werden, kann der Mitarbeiter sie bequem verladen und weiter transportieren.

Wer die L3 live sehen will, kann das vom 4. bis zum 9. Mai auf unserem Messestand auf der IFFA (Halle 8.0, Stand F92). Dort werden wir sie erstmals öffentlich präsentieren.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.